Der Himmel wird neu vermessen und ….

…Jencad macht mit 😉 Das Teleskop 4MOST wird von uns eine Kabelzuführung Cablewrap) bekommen.

Unser Büro vom Astronimischen Institut Potsdam (AIP- Leipnitz Institut) beauftragt worden die Zuführungen der 2400 Lichleitfaserkabel zum Teleskop  möglichst momentfrei auszulegen und mit einem synchronisiertem Antrieb zu versehen.

Im Team ist uns das in 3 Monaten gelungen.  Sehr umfangreiche Simmulationen haben das Gewicht und die Schwingungen in engen Grenzen halten können.

Das Teleskop wird von der ESO im Verbund mit einigen Sateliten von Chile aus in verschiedenen Spektralbereichen den Himmel scannen.

Zurzeit finden bei uns die Anpassungen an die Herstellungsmöglichkeiten der jeweiligen Fertigungsbetriebe statt.

Leave a comment

Hey, so you decided to leave a comment! That's great. Just fill in the required fields and hit submit. Note that your comment will need to be reviewed before its published.