Die HannoverMesse hat ihre Pforten geschlossen…

... und das Jencad-Team hat eine Messenachlese vorgenommen. Wir haben zum ersten Mal an einer so großen und international ausgerichteten Messe teilgenommen. Das Fazit: An Messekontakten haben wir uns anzahlmäßig mehr versprochen, die Qualität der Messekontakte hat uns aber positiv überrascht. Eine Sammlung Äpfel als Brücke zu unserem Messelogo hat uns gute Gespräche mit Thüringer Exilanten gebracht. Die kommenden Monate werden zeigen ob es Heimkehrer geben wird. Ein wichtiger Termin war der Besuch einer Wirtschaftsdelegation aus Indien. Ein großer Ingenieurdienstleister  stellte sich und seine Leistungen vor, eine Zusammenarbeit ist auf den Weg gebracht und wird von der Deutsch Indischen Handelskammer… weiterlesen

Neue Studie über den Stellenwert der externen Mitarbeit…

... wurde von Contact-Software, dem Frauenhofer- Institut IPK Berlin und dem VDI in Auftrag gegeben und veröffentlicht. Beleuchtet wurden Gründe, Formen und Methoden bei der Zusammenarbeit in Entwicklungsprojekten. Im Großen und Ganzen wiederspiegelt es auch unsere Erfahrung, dass Jencad.de als externer Dienstleister immer mehr verantwortlich eingebunden wird, was das Gesamtpaket einer Entwicklungsaufgabe angeht. Die verlängerte Werkbank und das Abfedern von personellen Engpässen ist nicht mehr vordergründig die gewünschte Dienstleistung. (Aber auch hier können wir natürlich helfen.) Die Studie kann (mit freundlicher Genehmigung von Contakt-Software hier heruntergeladen werden. weiterlesen

jencad hilft beim Wiegen, Verpacken, Kontrollieren

Die Entwicklungsaufgabe war eine Sondermaschineneinheit zu konzipieren, die Leitungscoils in Kartonagen verpackt und auf Palettten stapelt. Dazu sind zunächst die im flachen Faltzustand bereit gestellten Kartons aufzufalten und zu fixieren. Auf dem Zuführband werden parallel dazu die Coils gewogen (Typenkontrolle) und anschließend in den Karton eingeschoben. Durch abschließendes Umreifen, Etikettieren und Palettieren wird die Versandbereitschaft hergestellt. Das Problem enger Raumvorgaben durch den Kunden wurde durch eine besondere teleskopartigen Aufbau der Z-Achse gelöst. Bei dem Konzept der Anlage wurde außerdem darauf geachtet, daß speziell der Kartonaufrichter unproblematisch auf andere Verpackungsdimensionen angepasst werden kann. Was haben Sie zu verpacken? Wir bieten Ihnen… weiterlesen

SolidWorks – ein Mehrkörper-Bauteil in eine Baugruppe wandeln

Autodesk-Inventor Anwender kennen die Möglichkeit aus einem parametrischen Mehrvolumenkörper eine Baugruppe erzeugen zu können. Mir fehlte diese Möglichkeit bisher. Bei einer Schulung wurde diese Möglichkeit in Abrede gestellt. und in der SolidWorks-Hilfe ist es auch nicht angegeben, schade eigentlich. Es war nicht vorstellbar, das diese intelligente Variante nicht nutzbar sein sollte. Und siehe da es geht ja doch. Die Features aus Körper ausführen bzw. zu Körpern hinzufügen.                   (mehr …) weiterlesen

WP to LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com