Zum ersten Mal auf einer Messe gezeigt…

... wurde die Kleinwindanlage der enbreeze GmbH in Husum auf der "new energie 2016" am vorigen Wochenende. Großer Andrang herrschte am Stand von enbreeze. Der Bereich der Kleinwindanlagen rückt gerade mehr und mehr in den Fokus von kleveren "Eigenversorgern". Standorte für große Anlagen werden rahr oder kämpfen  um Akzeptanz bei den Anliegern. Da kommt eine wissenschaftlich durchgearbeitete und schick gestaltete Anlage gerade recht. So das Fazit der Messe. Jencad ist stolz helfen zu können, den Weg in die Serienfertigung zu ebnen. weiterlesen

Neue Studie über den Stellenwert der externen Mitarbeit…

... wurde von Contact-Software, dem Frauenhofer- Institut IPK Berlin und dem VDI in Auftrag gegeben und veröffentlicht. Beleuchtet wurden Gründe, Formen und Methoden bei der Zusammenarbeit in Entwicklungsprojekten. Im Großen und Ganzen wiederspiegelt es auch unsere Erfahrung, dass Jencad.de als externer Dienstleister immer mehr verantwortlich eingebunden wird, was das Gesamtpaket einer Entwicklungsaufgabe angeht. Die verlängerte Werkbank und das Abfedern von personellen Engpässen ist nicht mehr vordergründig die gewünschte Dienstleistung. (Aber auch hier können wir natürlich helfen.) Die Studie kann (mit freundlicher Genehmigung von Contakt-Software hier heruntergeladen werden. weiterlesen

Designpreis gewonnen….

.... hat unser Designer Stefan Büttner. Wir gratulieren und freuen uns mit Formenwerk Stefan Büttner der Designwerkstatt über die Verleihung des German Design Award in der Kategorie Produktdesign Industrie. Preisgekrönt wurde vom Rat für Formgebung eine Haarschneidemaschine von Aesculap. Es bedurfte mehrerer Itterationsstufen, ehe die Akkus, Motor, Mechanik und die Elektronik ihren Platz so fanden, das die Ansprüche an Design und Ergonometrie erfüllt waren. Das Ergebnis ist eine sehr kompakte starke Maschine, die nicht zuletzt durch ihre gute Gewichtsbalance gut in der Hand liegt.     weiterlesen

Kennen Sie das Jenaer Jahrbuch für Technik- und Industriegeschichte?

In den Zeiten von Industrie 4.0 treten die klassischen Konstruktionsprinzipien und Methoden in den Hintergrund. Absolventen heutiger Maschinenbau-Studiengänge fragen sich bei der Ansicht von Instumenten und Technik aus Jenaer Beständen hin und wieder, wie haben die das damals (und das Damals ist garnicht solange her) ohne die CAX-Techologien hinbekommen? Das Wissen sollte nicht verloren gehen! Dem hat sich ein Jenaer Verein für Technikgeschichte gewidmet. Unter der Federführung von Prof. Steinbach erscheint eine Sammlung von Aufsätzen in Form von Jahrbüchern zur Jenaer Technikgeschichte. Eine Aufführung der bisher erschienenen Aufsätze mit den Schwerpunkten Optomechanik und Präzisionsmechanik finden interessierte Leser unter Jahrbuecher-fuer-Technik-und-Industriegeschichte. Die Bände lassen sich… weiterlesen

Die Jahresendralley ist anstrengend….

...aber es muß Zeit bleiben für Besinnliches. Wir haben uns ein Teelicht-"Drehdingsbums" (eine echte Weihnachspyramide ist es ja nicht) konstruiert und auf dem Schreibtisch platziert. Wie es sich gehört sind ist die Wärmeverteilung und die Festigkeit simuliert worden. Zum Nachbauen laden Sie sich die die CNC-Schneiddaten hier herunter! Frohe Weihnachten!                              weiterlesen

jencad hilft beim Wiegen, Verpacken, Kontrollieren

Die Entwicklungsaufgabe war eine Sondermaschineneinheit zu konzipieren, die Leitungscoils in Kartonagen verpackt und auf Palettten stapelt. Dazu sind zunächst die im flachen Faltzustand bereit gestellten Kartons aufzufalten und zu fixieren. Auf dem Zuführband werden parallel dazu die Coils gewogen (Typenkontrolle) und anschließend in den Karton eingeschoben. Durch abschließendes Umreifen, Etikettieren und Palettieren wird die Versandbereitschaft hergestellt. Das Problem enger Raumvorgaben durch den Kunden wurde durch eine besondere teleskopartigen Aufbau der Z-Achse gelöst. Bei dem Konzept der Anlage wurde außerdem darauf geachtet, daß speziell der Kartonaufrichter unproblematisch auf andere Verpackungsdimensionen angepasst werden kann. Was haben Sie zu verpacken? Wir bieten Ihnen… weiterlesen

Jencad.de goes Wind

Windenergie ist ein spannendes Thema. Jencad. de als Entwicklungsbüro hilft bei dem Berliner Startup "enbreeze" bei der  mechanischen Konstruktion einer Kleinwindkraftanlage für 10kW. Dabei sind Themen wie technische Machbarkeit oder  Anpassungen der Konstruktion an technologische Vorgaben aus der Produktion zu bearbeiten. Das Spannende an der Entwicklung ist die rein mechanische Pitch-Regelung, die es erlaubt auch bei böigen Winden eine hohe Energieausbeute zu erreichen. Großes Knowhow steckt auch in der besonderen Profilierung des Rotorblattes. weiterlesen

Inventor- Browser ist nicht sichtbar bei Umstellung von zwei auf einen Bildschirm

es passiert immer wieder, dass der Teilebrowser mal verschwunden ist. Erste Kontrolle sollte sein, dass er überhaupt eingeschaltet ist.   Es passiert hin und wieder, das ich bei einem Besuch bei Kunden vergesse die Fensteranordnung auf einen Bildschirm (Laptop) umzusellen. Dann ist der Inhalt des zweiten Bildschirms (Browser o.ä.) nicht sichtbar. Abhilfe schafft hier ein (vorsichtiger) Eingriff in die Registry. HKCU/Software/Autodesk/Inventor/RegistryVersion2015/DockingAreasRibbons/BrowserBar                  den Wert bei Floating von 1 auf 0 stellen. Damit gibt man an, dass der erste Bildschirm allein alles zeigen soll. weiterlesen

FEM-Tool als Freeware?

Ja! Die rührigen Entwickler um Frank Rieg von der UNI Bayreut haben die Version3 des FEM-Tools Z88 veröffentlicht. Neben der klassischen Festigkeitsberechung im linearen Bereich werden jetzt auch Solver für nichtlineare Aufgabenstellungen, thermische Analysen und Analysen von Eigenschwingungen angeboten.  Die Software kann hier heruntergeladen werden. Wir nutzen die Software schon seit einigen Jahren hin und wieder. Jeder, der Einschätzungen braucht ob dieser oder jener Weg einer Versteifung erfolgreich sein wird, wird nicht immer ein Tool wie ANSY, Comsol oder die in die hochwertigen CAD-Pakete integrierte FEM-Löser zur Verfügung haben. Meistens ist die Anschaffung durch das geringe Auftreten FEM-relevanter Fragestellungen im… weiterlesen

WP to LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com